nicks-welt
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/nicks-welt

Gratis bloggen bei
myblog.de





Endlich

Jetzt weiß ich endlich wer Du bist
Warum Du kamst und
Jetzt bei mir bist

Jetzt sehe ich endlich klarer
Warum ausgerechnet Du und
Nicht irgendwer

Jetzt weiß ich warum es ist
Wie es ist
Warum ich Dich kenne
Und die Welt durch Deine Augen
Zu mir spricht
Warum ich weine
Wenn Du bei mir bist

Du sprichst zu mir
Von weit her
Ganz nah an meiner Seele
Tief in mir drin
Spür ich Deine Wärme
Die das Leben
So überlebbar erscheinen lässt

Ich spür mit Deinen Worten
Und spreche mit Deinen Händen
Du bist
Und ich bin
Und wir sind
Gemeinsam
Seit jeher
Miteinander verbunden

Du bist ein Schlüssel
Das Atom zu
Der Leere in meinem Leben
Hast ein Loch gerissen
Irgendwann vor
Unsagbarer Zeit

Wir haben uns verloren
Irgendwann
Endlich weiß ich
Wonach ich suche

Bin angekommen
An einem Ufer der
Vergangenen Zeit
Bin gestrandet am Rande
Deiner Seele

Hab nicht gewusst
Wer du bist
Hab dich nicht gleich
Erkannt
Hat so lang gedauert
Dich endlich zu fühlen
Hat so unendlich weh getan
Dich endlich zu erkennen

Jetzt hab ich Dich endlich gefunden
Und weiß nicht
Wie ich es Dir sagen soll.
2.1.07 18:30


Erkenntnis

Jetzt hab ich es endlich gesehen
Das Tal das hinter Deinen Augen liegt
Hab endlich erkannt
Was der Sinn dieser Reise ist
Du bist der Schlüssel zu allen Fragen
Das Stückchen Leben, dass in mir fehlt
Jetzt hab ich es endlich verstanden
Und finde doch keinen Weg zu Dir
28.12.06 12:18


Du fehlst mir...

Bist jeden Moment in meinen Gedanken
Lebst in meinen Träumen und
Lässt mich in der Realität zurück
Dich zu vermissen schmerzt mich
Und nicht zu wissen
Was sein wird
Wann wir uns begegnen
In der Zukunft
Eines Tages
Wenn Gott uns lässt

Ich seh Dein Gesicht vor mir
Fühle mich traurig und schwer
Bin einsam ohne dich
Völlig leer
Du fehlst mir so sehr!
2.11.06 20:11


Hab gedacht, ich könnt die Zeit anhalten
In den Tag hineinleben
Sich um Dich und mich drehen
Dachte ich könnte die Ängste
über Bord werfen und
In meinen Gedanken eine
neue Welt schaffen.
War vergebens,
habs nicht geschafft
Konnte nichts halten,
weder Zeit noch
Momente noch
Dich.
Hab die Hoffnung fast verloren
das alles gut wird.
Spüre immer nur
den Schmerz
und weiß,
das kann nicht lange gut gehn.
Hab gedacht ich könnt stehn
bleiben und einen anderen
Weg gehen.
Hab ihn nicht gefunden.
Wurde einfach weiter
getragen in diesem
Strudel.
Sitze hier und bin
gelähmt, kann nichts
aufhalten und nichts
ändern.
Bin müde von diesem Leben
in Angst und Ohnmacht.
Und doch, nach jedem
Schlaf hat sich nichts
verändert und ich stehe wieder
da, wo ich vorher schon
einmal war.
20.10.06 16:41


Schönere Worte kann es für dich nicht geben...

Ich habe einen Schatz gefunden
und er trägt deinen Namen
So wunderschön und wertvoll,
von keinem Geld der Welt zu bezahlen

Du schläfst neben mir ein,
ich könnt' dich die ganze Nacht betrachten
Seh'n wie du schläfst, hör'n wie du atmest,
bis wir am morgen erwachen

Du hast es wieder einmal geschafft,
mir den Atem zu rauben
Wenn du neben mir liegst,
dann kann ich es kaum glauben,
dass jemand wie ich, sowas Schönes wie dich, verdient hat

Du bist das Beste was mir je passiert ist
es tut so gut wie du mich liebst
Vergess' den Rest der Welt,
wenn du bei mir bist

Du bist das Beste was mir je passiert ist
es tut so gut wie du mich liebst
ich sag's dir viel zu selten,
'es ist schön, dass es dich gibt'

Dein Lachen macht süchtig,
fast so als wär' es nicht von dieser Erde
Auch wenn deine Nähe Gift wär',
ich würd bei dir sein,
solange bis ich sterbe

Dein Verlassen würde Welten zerstör'n,
doch daran will ich nicht denken
Viel zu schön ist es mit dir,
wenn wir uns gegenseitig Liebe schenken

Betank mich mit Kraft
Nimm mir Zweifel von den Augen
Erzähl' mir 1.000 Lügen, ich würd' sie dir alle glauben
Doch ein Zweifel bleibt,
dass ich, jemand wie dich, verdient hab'

Du bist das Beste was mir je passiert ist
es tut so gut wie du mich liebst
Vergess' den Rest der Welt,
wenn du bei mir bist

Du bist das Beste was mir je passiert ist
es tut so gut wie du mich liebst
ich sag's dir viel zu selten,
'es ist schön, dass es dich gibt'

Wenn sich mein Leben überschlägt,
bist du die Ruhe und die Zuflucht
Weil alles was du mir gibst,
einfach so unenendlich gut tut
Wenn ich rastlos bin, bist du die Reise ohne Ende
deshalb lege ich meine kleine, große Welt in deine schützenden Hände

Du bist das Beste was mir je passiert ist
es tut so gut wie du mich liebst
Vergess' den Rest der Welt,
wenn du bei mir bist

Du bist das Beste was mir je passiert ist
es tut so gut wie du mich liebst
Ich sag's dir viel zu selten,
'es ist schön, dass es dich gibt'

Ich sag's dir viel zu selten, 'es ist schön, dass es dich gibt'

(c) Silbermond
20.10.06 16:22


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung